Die Geschichte der Stiftung

Die Kinderhäuser Talstrasse und Tösstalstrasse waren bis Ende 2013 Angebote des Vereins Chliichind und Eltere Wetzikon. 2014 wurden sie in eine Stiftung überführt.

1996 entstand im Verein Chliichind und Eltere Wetzikon die Idee, ein Kinderhaus zu realisieren. Daraufhin wurde an der Rainstrasse in Unterwetzikon ein Kinderhaus mit einem kleinen Team und einer einzelnen Gruppe eröffnet.

1998 wurde das Haus zu klein. An der Talstrasse konnte von der Gemeinde ein grösseres Haus gemietet werden. Gestartet wurde mit zwei Gruppen.

2001 konnte an der Tösstalstrasse ein zweites Kinderhaus mit vorerst einer Gruppe eröffnet werden.

2003 wurde dieses Haus mit einem Neubau erweitert. Im Kinderhaus an der Tösstalstrasse werden heute in vier Gruppen total 44 Kinder betreut.

2005 wurde im Herbst an der Talstrasse die dritte Gruppe mit zusätzlichen 11 Plätzen angeboten.

2013 wurde im Kinderhaus Talstrasse eine vierte Gruppe eröffnet.
Heute werden täglich 42 Kinder betreut, wovon 10 Plätze für Babys reserviert sind.

2014 stehen die Kinderhäuser unter einer neuen Trägerschaft: «Stiftung Kind & Eltern».

2014 wurde die Kita GZO an der Eggstrasse mit zwei Gruppen neu eröffnet.